Welchem Zweck dient der UV-Filter?

UV-Sperrfilter, kurz genannt UV-Filter, die oft farblos oder leicht gelbich sind, sind speziell für die Fotografie entwickelte Filter, welche ultraviolettes Licht (UV-Licht) blockieren, somit filtern und resultierend daraus eine Verfärbung der Bilder nicht möglich ist. Gerade Fotografen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera haben vor Jahren noch auf den UV-Filter geschworen. Heutzutage erfüllen seine Grundaufgabe häufig bereits die Objektive.

Lichtspektren und UV-Filter

UV Filter Landschaft Foto

Landschaftsfotografien erzeugen mit UV Filter ein sanfteres Farbspektrum (c) Martin Böswarth / pixelio.de

Nicht nur das sichtbare Spektrum, also das Objekt, welches fotografiert werden soll, ist sichtbar für die Kamera, sondern auch nicht für das menschliche Auge zu erkennende Spektren, wie zum Beispiel das UV-Licht, welches einen ultravioletten Anteil hat und somit störende, beziehungsweise hindernde Folgen für das Bild und auch die Kamera hat.

Handelsübliche Kameraobjektive sind oftmals nur darauf ausgelegt die sichtbaren Objekte und Lichtquellen auszugleichen, wobei jedoch ein großer Anteil von ultraviolettem Licht zu Unschärfen führen kann, wodurch die Bildqualität beeinträchtigt wird. Wer also professionelle Fotografie von Landschaftsaufnahmen anstrebt, sollte UV Filter Angebote auf Qualität und Preis vergleichen.

 

Der UV-Filter gegen Bildverfälschungen

Aber auch kann es zu Bildverfälschungen oder Veränderungen kommen, wenn beispielsweise die Sonne, welche sehr hochanteilige UV-Strahlen von sich gibt, an den Luftmolekülen gestreut wird und somit der Kamerafilm und die Aufnahme einen Blaustich aufgrund dieses UV-Anteils aufweist. Diesem Prozess wird jedoch durch die Verwendung von einem UV-Filter entgegengewirkt, wodurch weder die Schärfe, noch die Farbqualität der Aufnahmen beeinträchtigt wird.

Verwendung

Jedoch ist dieser Einsatz von einem UV Filter nur bei älteren Kameras notwendig, da moderne Kameras bereits durch die viellinsigen Objektive und das somit sehr dicke Glas des Objektivs die UV-Strahlung blockieren, wodurch der gleiche Effekt erzielt wird, wie bei einem UV Filter. Sollte jedoch bei diesen modernen Kameras ein weiterer Filter eingesetzt werden, so würde dies zu einer Reduktion der Aufnahmeleistung des Objektivs führen und die Bilder wären qualitativ minderwertiger.

 

UV Filter Winter Landschaft

Kombiniert man einen UV Filter mit einem Polfilter entstehen klare Bilder ohne Reflexion (c) Marco Görlich / pixelio.de

Relevanz

Die Nutzung von einem UV Filter ist somit für jeden Fotografen, relativ, ob es sich um einen Hobbyfotografen oder einen Profifotografen handelt von großer Relevanz, da der UV Filter nicht nur für das Filtern zuständig ist, sondern auch zur Vorbeugung vor mechanischen Beschädigungen, wie zum Beispiel Kratzern, da ein UV Filter sich leichter auswechseln lässt, als eine Objektlinse und auch aus finanzieller Sicht um einiges billiger ist.

 

Nachteile

Jedoch gibt es auch Nachteile der UV-Filter, wie zum Beispiel, dass sie ein Teil, welches von der Linse reflektiert wird, zurückgeworfen wird, wodurch sogenannte Lichtpunkte in der Aufnahme entstehen können, welchem man aber mit Streulichtblenden vorbeugen kann.

 

Technik und mehr auf ECV-Shop:

1 Antwort : Welchem Zweck dient der UV-Filter?”

  1. Felix sagt:

    Moin,

    toll, hätte ich diesen Artikel mal früher gelesen. Ich habe mir eine gute Kamera und dazu einen neuen UV-Filter gekauft. Wenn ich mit dem UV-Filter Bilder mache, sehen die schrecklich aus – der ist jetzt total unnütz für mich.

    Liebe Grüße
    Felix

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.