Technologien der Zukunft – Was erwartet uns?

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben“ – Albert Einstein

Technologien der Zukunft

Was werden uns die Technologien der Zukunft bringen?

Technologien der Zukunft – Enterprise bald real?
(c) TiM Caspary / pixelio.de


Frei nach dem Zitat Einsteins haben wir uns Gedanken gemacht über die Frage, was uns die Technologien der Zukunft wohl bringen mögen. Valide Aussagen zu treffen ist, bei Fragen die Zukunft betreffend, schlichtweg unmöglich, sodass wir uns auf Prognosen und Wahrscheinlichkeiten beziehen.

Die Cyber-Brille

In Zeiten mobilen Internets und Smartphones ist der Abruf von Daten so leicht wie nie zuvor – das mobile Internet wird zukünftig alle Lebensbereiche durchdringen. Wo sich manche noch an die Zeiten erinnern werden , als verzweifelt versucht wurde, mithilfe des ADAC-Stadtplaners den richtigen Weg zu finden, werden wir heutzutage von einer Frauenstimme gelenkt, die exakt weiß, wo wir uns aufhalten. Technologie der Zukunft oder veraltet?
Wie wäre es mit einer Brille mit mobilem Internet? Eine komplette Analyse des Umfelds und die Einblendung des richtigen Weges direkt am Auge – das spart den nervigen Blick auf das Smartphone und gibt viel detaillierte Anweisungen. Zusätzlich können Informationen über dieses Gebäude und jenes Denkmal angezeigt werden – eine Omnipräsenz an Informationen – sind Technologien der Zukunft das Ende des Strebens nach Allwissenheit?


Gefahren

Doch ist das überhaupt das, wonach wir streben? Eine Technologie der Zukunft, die direkt per Knopfdruck oder Augenzwinkern zeigt, wer der Mensch ist, der uns gerade entgegenkommt, was und wo er arbeitet, wer seine Freunde sind, etc.? Eine totale und allgegenwärtige Überwachung von uns und anderen Menschen? Unser komplettes Leben, abgespeichert auf einer internen Festplatte? Vermutlich eher weniger.


Technologien der Zukunft: Stromspeicher?

Die Technik hat in Bezug zu grünem Strom in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht – Solarzellen und Photovoltaikanlagen werden immer effizienter, ganze Offshore-Parks entstehen – doch alle stehen sie vor einem Problem: Wohin mit dem Strom, wenn er nicht verbraucht werden kann? Speichern? Das ist leider noch nicht so einfach möglich. Eine effiziente Speicherung wäre diesbezüglich eine wahre Technologie der Zukunft.


Teleportieren – als Technologie der Zukunft vorstellbar?

„Scotty, beam me up“ – Dieses Zitat kennt wohl jeder. Doch was steckt dahinter? Das Betreten einer Maschine, die einen „raufbeamt“? Das Springen durch ein Portal? Nein. Vereinfacht gesagt eine Korrelation zweier Atome, eine sogenannte quantenmechanische Verschränkung – werden Informationen oder Eigenschaften des einen Atoms verändert, verändern sich diese auch bei dem Korrelationsatom. Eine solche Technologie der Zukunft würde maßgebliche Veränderung mit sich bringen – besonders für den sicheren Datentransfer. Forschern ist eine solche quantenmechanische Verschränkung und eine Teleportation von Licht bereits gelungen – werden wir diese Technologie der Zukunft also bereits in geraumer Zeit nutzen können?

Weitere interessante Informationen zu Technologien der Zukunft

  • Öko Strom
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Elektrische Fenster im Haus
  • 2 Antworten : Technologien der Zukunft – Was erwartet uns?”

    1. Hannes Polczek sagt:

      Ich denke nicht, dass die Cyber-Brille eine so große Gefahr darstellt. Die sind ja teilweise schon in Entwicklung. Da wird es dann Gesetze geben, die das Anzeigen von privaten Infos verbietet.

      Aber ansonsten guter und interessanter Artikel

      mfg
      hannes

      • Olaf sagt:

        Moin Hannes,
        mit den Gesetzen hast Du auf jeden Fall Recht, allerdings wird es mit ziemlicher Sicherheit auch Missbrauch dieser Dinger geben. Die Technologien der Zukunft bringen halt nicht nur ausschließlich positives!

        Und den Artikel finde ich auch echt gut

        Olaf

    Einen Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.