Flexible Schläuche als wichtiger Bestandteil in der Industrie

Die Industrie ist angewiesen auf flexible Schläuche. Sie kommen in fast jeder Industriebranche zum Einsatz und haben die Funktion einer Förderverbindung von flüssigen, gasförmigen und festen Stoffen. Neben klein- und Großserienfertigungen gibt es auch Sonderanfertigungen die für spezielle Branchen wie die Raumfahrt zum Einsatz kommen. Zu den Einsatzgebieten von flexiblen Schläuchen gehören z.B. die Automobilindustrie, Verpackungsindustrie, Klebeindustrie und die Verarbeitung von Lebensmitteln durch spezielle Lebensmittelschläuche.

flexible Schläuche für die Industrie

Flexible Schläuche sind vielfältig anwendbar (c) Jakob Ehrhardt / pixelio.de

Durch die Anwendung in Flugzeugen oder Kernkraftwerken müssen die flexiblen Schläuche ein hohen Anspruch an Sicherheit gewährleisten. Hierbei ist eine hohe Qualität und Sicherheit der Schläuche unabdingbar denn die Schläuche müssen auch einen hohen Druck und aggressive Stoffe stand halten. Flexible Schläuche müssen den Bedingungen die sie im Einsatz ausgesetzt sind bestmöglich entsprechen.
Aufgrund der großen Flut an verschieden Schläuchen, behaftet mit charakteristischen Fachausdrücken für die verschiedenen Spezialgebiete, ist eine kompetente Beratung beim Kauf vorteilhaft. Es sollten strikt die Einsatzanforderungen für flexible Schläuche beachtet werden und dem Beratenden Unternehmen kommuniziert werden.

Flexible Schläuche – Herstellungsverfahren

Flexible Schläuche zeichnen sich im Gegensatz zu Rohrleitung durch schwingungsabsorbierenden und geräuschdämpfenden Eigenschaften aus. Die Flexibilität und die Wiederstandfähigkeit gegen äußere und chemische Einflüsse auf die Schläuche wird durch das Vulkanisationsverfahren erreicht. Durch die Verbindung von Schwefel abgebenden Stoffen und Füllstoffen mit dem Rohkautschuk, werden die langkettigen Kautschuk Moleküle durch Schwefelbrücken vernetzt. Die plastische Beschaffenheit von dem Kautschuk geht durch dieses Verfahren verloren. Das entstandene Gummi für flexible Schläuche weist nach dem Verfahren eine höhere Reißfestigkeit und Beständigkeit auf. Je nach der Menge der Schwefelbrücken ist das Gummi bei einer großen Anzahl härter und unelastischer.

Eine weitere Verfahrenstechnik für die Herstellung von flexiblen Schläuchen ist die Extrusion. Die zu verarbeitenden Kunststoffe werden in diesem Verfahren mit Druck durch eine Düse gepresst. Im ersten Schritt muss der Kunststoff den Extruder auch Schneckenpresse genannt, durchschreiten. Hier wird das Kunststoff homogenisiert und geschmolzen. Im darauffolgendem Schritt wird das Kunststoff in einer wassergekühlten Kalibrierung zum erstarren gebracht.
Dieses ausschließlich in Deutschland angewendete Verfahren ermöglicht die Produktion von flexiblen, haltbaren und zugbelasteten Schläuchen. Flexible Schläuche verfügen meist auch über Längs- und Quer-Fäden im Gummi, um die Druckfestigkeit zu verstärken.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.