Betriebssystem Windows, Mac oder Linux? – Stärken & Schwächen

Das Betriebssystem ist das wichtigste und einflussreichste Computerprogramm auf einem Rechner. Bei der Wahl des Betriebssystems sollte Vorsicht geboten sein und die Stärken und Schwächen müssen abgewogen werden. Die drei bekanntesten Systeme sind Windows, Mac und Linux. Im folgenden Artikel werden die wesentlichen Vor- und Nachteile dieser drei Systeme erklärt und zusammengefasst.

Windows – Das beliebteste Betriebssystem der Welt von Microsoft

betriebssystem-windows-microsoft

Betriebssystem Windows von Microsoft © Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Ein Großteil der Rechner läuft mit Windows. Entwickelt wurde es vom US-amerikanischen Unternehmen Microsoft. Die hohe Verbreitung ist ein großer Vorteil, fast jeder kennt sich mit Windows aus und braucht daher keine Hilfe. Falls Hilfe in Anspruch genommen werden muss, gibt es viele Experten, die einem schnell helfen können. Andere Software, wie beispielsweise viele Computerspiele, werden exklusiv für Windows entwickelt und könne deswegen nur von diesem System abgespielt werden. Die Oberfläche ist leicht zu verstehen und daher sehr einstiegsfreundlich. Laien, die zum ersten Mal einen Computer bedienen, werden das Betriebssystem schnell verstehen. Außerdem gibt es eine sogenannte Systemwiederherstellung. Dadurch können kleinere Fehler vom Benutzer repariert werden, indem man Fehlkonfigurationen rückgängig macht.

Allerdings gibt es durch die hohe Verbreitung auch einen großen Nachteil. Für viele Viren und andere Malware ist Windows ein beliebtes Ziel. Dadurch gibt es unzählige Schadsoftware im Netz, über die sensible Daten von Kriminellen ausgespäht werden können. Beim Betriebssystem Windows sollte aus diesem Grund auf ein besonders gutes Antivirenprogramm geachtet werden.

Bei der Anschaffung kostet Windows eine bestimmte Lizenzgebühr, je nach Variante. Diese zahlt man allerdings häufig bereits beim Kauf des Computers.

Mac – Das Betriebssystem für Grafiker von Apple

betriebssystem-mac-apple

Betriebssystem Mac von Apple © Tim Reckmann / pixelio.de

Dieses System ist auf Computern von Apple vorinstalliert. Es hat ebenfalls eine leicht zu verstehende Oberfläche und kann daher auch von Anfängern problemlos bedient werden. Außerdem ist ein Großteil der Softwareprogramme inzwischen auch für das Mac OS X verfügbar. Ein großer Nachteil besteht darin, dass ein Apple Computer praktisch eine Voraussetzung für eine problemfreie Nutzung des Betriebssystems Mac ist. Es ist zwar auch möglich, Mac OS X auf herkömmlichen Rechnern zu installieren, allerdings treten dabei häufig Komplikationen auf. Allgemein kann man sagen, dass OS X etwas sicherer ist, als Windows. Daher ist es besonders beliebt, um vertrauliche Daten abzuspeichern. In der Vergangenheit gab es aber auch einige negative Schlagzeilen über die Sicherheit des Systems, deswegen sollte man trotzdem vorsichtig sein. Der größte Vorteil des Mac besteht jedoch in der großen Auswahl an exklusiven und zum Teil bereits vorinstallierten Grafikprogrammen. Daher wird dieses Betriebssystem bevorzugt von Grafikdesignern genutzt, da es die tägliche Arbeit ungemein erleichtert.

Betriebssystem Linux – Die Open-Source Alternative für Kenner

betriebssystem-linux

Betriebssystem Linux © setcookie / pixelio.de

Für Computerexperten ist Linux eine interessante Alternative. Viele Aspekte können mit etwas Expertise verändert werden und so kann man das Betriebssystem in einer gewisse Art und Weise selbst designen. Außerdem gibt es kaum einen Virus, der für Linux programmiert wurde, da es sich aufgrund der geringen Verbreitung schlicht und einfach kaum lohnt. Allerdings sind inzwischen einige Kriminelle genau auf diesen Zug aufgesprungen. Eine 100% Sicherheit gibt es also auch nicht mit Linux. Ein weiterer Vorteil ist der Preis, es fallen nämlich keine Lizenzgebühren an. Probleme gibt es jedoch bei der Unterstützung für Software und Hardware. Viele Programme lassen sich mit Linux nicht oder nur fehlerhaft öffnen. Auch bei der Hardware kann es Probleme geben. Das Betriebssystem Linux ist daher eher den versierten Computerkennern zu empfehlen, die einen großen Wert auf Sicherheit und Gestaltungsmöglichkeiten legen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.